Trockeneisreinigung

Trockeneisreinigung

Materialschonend und effektiv: Die Trockeneisstrahlen sind vergleichbar mit Sand- oder Wasserhochdruckstrahlen und werden mit CO2-Pellets und einer Temperatur von ca. -78 Grad auf die verschmutzte Oberfläche „geschossen“. Dabei kühlt die Verschmutzung aus bzw. verödet. Diese CO2-Reinigungstechnik ist sehr gründlich und besonders materialschonend, denn die darunterliegende Oberfläche wird durch die Strahlen nicht beschädigt. Außerdem ist sie fast unbegrenzt in den unterschiedlichsten Industriebereichen einsetzbar. Da die Trockeneisreinigung ohne Feuchtigkeit arbeitet, können auch Schaltschränke oder andere elektronische Komponenten damit gereinigt werden.

Die Vorteile auf einen Blick

  1. Breites Anwendungsspektrum

Egal ob elektronische Komponenten oder schlecht zugängliche Stellen wie Ecken und Kanten – unterschiedlichste Oberflächen mit unterschiedlichsten Schmutzarten können mit Trockeneisstrahlen gereinigt werden.

  1. Umweltfreundlich und kostensenkend

Das Trockeneis ist ungiftig, die Reinigung erfolgt ohne Lösungsmittel oder Chemikalien. Da die Reinigung schnell vonstattengeht und keine Strahlgut entsorgt werden muss, ist diese Art der Reinigung besonders wirtschaftlich.

  1. Oberflächenschonend

Die Trockeneispellets tragen nur die Schmutzschicht ab. Selbst empfindliche Oberflächen wie Holz oder Kunststoff werden mit diesem Reinigungsverfahren nicht beschädigt.

Die Trockeneisreinigung ist somit eine saubere und wirtschaftliche Alternative gegenüber anderen Reinigungsverfahren. Allerdings können die Trockeneisstrahlen nicht überall eingesetzt werden:

  • Korrosion, Verfärbungen oder Rost kann nur oberflächlich entfernt werden
  • Beschichtungen auf PVC-Basis können nicht entfernt werden
  • Silikonhaltige Schutzanstriche können nicht entfernt werden

Bei Fragen dazu können Sie sich gerne direkt an uns wenden!